Internationale Konferenz: CHANGING POLITICS CHANGING CULTURES

DIE POLITISCHE WENDE IN EUROPA UND IHRE WIRKUNGEN AUF KUNST, KULTUR UND KULTURPOLITIK

Die politischen Verhältnisse in Europa verändern sich nachhaltig. Der britische Politikwissenschafter Garton Ash spricht von einem „Kontinent, der von einer Welle des Nationalpopulismus“ geflutet würde. Unterlaufen werden damit die mühsam errungenen demokratischen Standards liberaler Rechtsstaatlichkeit.
Immer spürbarer werden Desintegrationstendenzen, die die nationalen Gesellschaften auseinander driften lassen.
Nicht nur der jüngste österreichische Wahlkampf hat gezeigt, dass sich der freiwillige und unfreiwillige Zuzug politisch gut instrumentalisieren lässt. In dieses Szenario passt auch eine frustrierende Ungewissheit, die wachsende Teile der Bevölkerungen erfasst hat. Eine damit verbundene Entsolidarisierung tut ein Übriges, die Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements zur Mitgestaltung der nationalen Gesellschaften in Frage zu stellen.
Die Veranstaltung geht der Frage nach, welche Auswirkungen die aktuellen politischen Veränderungen auf den Kunst- und Kulturbetrieb haben werden. Bereits jetzt zeigen sich Einschränkungen bei der öffentlichen Förderung. Dazu lassen AkteurInnen mit der Erklärung ihrer Bereitschaft aufhorchen, ein spezifisch österreichisches Kulturverständnis
zu befördern.
Besonders herausstellen möchten wir diejenigen künstlerischen Initiativen, die darauf abstellen, die neuen politischen Verhältnisse kritisch zu reflektieren und dadurch ihrer scheinbaren Alternativlosigkeit entgegenzuwirken. Sie liefern Anschauungsmaterial für die Beantwortung der Frage, ob und wenn ja, in welcher Weise der Kunstbetrieb willens und in der Lage ist, sich mit den neuen politischen Gegebenheiten auseinanderzusetzen und mit seinen Erkenntnissen noch einmal signifikante Öffentlichkeiten zu erreichen.
Den Abschluss der Veranstaltung bilden Überlegungen zu den konkreten Auswirkungen der neuen Regierungskonstellation in Österreich und deren kulturpolitischen Schwerpunktsetzungen.

CHANGING CULTURES
Symposium
Konferenz
26. April 2018
Universitätsgalerie der Angewandten im Heiligenkreuzerhof, Schönlaterngasse 5 bzw. Grashofgasse 3, 1010 Wien