OSTRALE Biennale O19

Einreichfrist: 30. April 2018
Die zweite Biennale widmet sich in der 12. OSTRALE vom 28. Juni bis zum 29. September 2019 dem Leitgedanken „ismus“.
Während gegenwärtig mit Digitalem Wandel und Virtual Reality die Grenzen zwischen Realität und Fiktion zunehmend stärker verwischen, werden althergebrachte „ismen“ wieder herangezogen, um unsere Werte und Weltsicht zu stützen, sie zu verteidigen, zu stabilisieren. -> Reine Nostalgie?
Ismen werden zumeist als Dogmen, Gegenüberstellung, Kunstbegriff und Gesellschaftswerte eingesetzt. Immer vom Menschen hervorgebracht, sind sie auch Abgrenzungen zu anderen Weltbildern. Trotzdem oder gerade wegen dieser Kraft des individuellen Geistes und der kollektiven Verbundenheit gelten sie ebenso als für „Freiheit“ empfundene Neuwertbestimmung.

Bewerbungsphase für KünstlerInnen zur Teilnahme OSTRALE Biennale O19 - „ismus“ 28.06.-29.09.2019
Konzepte und Unterlagen können ab dem 15. Januar 2018 bis 15. April 2018 ausschließlich über das online Bewerbungsportal eingereicht werden. Alle Bewerbungen werden in einem Juryverfahren diskutiert. Die Entscheidung der Jury wird in der 23. Kalenderwoche 2018 schriftlich mitgeteilt. Wir bitten Euch, vorab auf unserer Website die Richtlinien zu lesen und genau einzuhalten. Teilnahmegebühr: 12,00 Euro pro Teilnahme (nicht pro eingereichtem Kunstwerk!).
Telefon: +49 (0)351 653 37 63 e-Mail: post@ostrale.de Website: www.ostrale.de