Architekturentwurf 1

Studio Sejima

Leitung : Kazuyo Sejima
Architektur als Lebensgrundlage spielt im Prozess des rasanten gesellschaftlichen Wandels eine entscheidende Rolle. Es ist somit die allererste Aufgabe eines Lehrstudios, die vielfältigen Ausprägungen unserer Lebenswelten zu identifizieren, deren Entwicklungen zu verstehen und Mechanismen und Strategien für eine verantwortungsvolle Zukunft zu kreieren. „Kontext“ ist in diesem Ansatz der zentrale Begriff des Lehr- und Forschungsbetriebes des Studios und wird in seinen reichhaltigen Facetten erörtert und entwickelt. Die Architektur soll als kontextuell referenziert verstanden werden und aus sorgfältig abgeleiteten Prinzipien zu einem verantwortungsvollen Fortschreiben der Qualitäten finden. Die Studierenden gehen der Bedeutung des Begriffs Nachhaltigkeit in weiterem Sinne nach, sowohl im kulturellen als auch im gesellschaftlichen Zusammenhang.

Die kontextuellen Bezüge umfassen diverse Maßstäbe, die Relation von Körper/ Raum, die Denotation und Konnotationen tektonischer Elemente und Gegebenheiten, sowie das urbane Gefüge. Darüber hinaus wird an einer ständigen Erweiterung und Erneuerung des Architekturbegriffes gearbeitet, um gezielte Rückspielmechanismen auf gesellschaftliche Vorgänge für regenerative Prozesse zu entwickeln.

Studierende und Lehrende ergänzen einander im Austausch der unterschiedlichen Zugänge, Ansätze und Erfahrungen und arbeiten gemeinsam an einer permanenten Weiterentwicklung architektonischer Inhalte, sowohl seitens der gesellschaftlich gegebenen Aufgaben als auch im Hinblick auf konzeptionelle, formale und methodische Mittel zur Aufgabenbewältigung. Die Studierenden werden ermutigt die gegenwärtige Rolle von ArchitektInnen zu überdenken und neu zu definieren, um die Zukunft von Architektur zu gestalten sowie die stetige Entwicklung des urbanen Raums voranzutreiben. Ebenso ist das Studio Teil und Motor einer Vernetzung von internationalen Institutionen mit gleich hohem Anspruch und forciert den Austausch mit entsprechend qualifizierten ExpertInnen.

Unterrichtssprache ist Englisch.