Lehrende und MitarbeiterInnen

Hottenroth, Margarete Prof. Mag. art. MA

Künstlerische Arbeiten / Projekte (Auswahl)
Wissenschaftskritik. Barry Dickson, Andrè Gingrich und Peter Markowich Video, 16:9, PAL, 2 min 45 Im Spannungsfeld von Ethik, Moral und Verantwortung in der eigenen Forschung bewegen sich 3 Statements führender Forschungspersönlichkeiten, die im Video zu Wort kommen. Barry Dickson (Zellbiologe) auf dem Gebiet der neuronalen Netzwerke gilt Dickson als einer der international führenden Wissenschafter. Andrè Gingrich (Ethnologe) untersucht Kulturen in Südarabien, in Tibet und im Himalaja, speziell mit Bezug auf Geschlechterbeziehungen, Sozialräume, geheiligte Stätten und lokale Reaktionen auf äusseren Druck. Im Blickfeld sind dabei die Wechselwirkungen zwischen mehrheitlichen und Minderheitenkulturen und damit auch der mögliche Transfer auf europäische, sogar speziell österreichische Verhältnisse. Peter Markowich (Mathematiker) beschäftigt sich mit der Analyse von partiellen Differenzialgleichungen, die gleichermassen subatomare wie galaktische dynamische Vorgänge beschreiben helfen. Obwohl er selbst grundlagenorientiert forscht, liefert seine Arbeit die Modelle, auf die PraktikerInnen aus den Ingenieurs- und Naturwissenschaften aufbauen können. Auch die schwierigen, sogar FachkollegInnen nur teilweise zugänglichen Zusammenhänge zwischen klassischer und Quantenmechanik erhellt Markowich mit seinen analytischen Modellen. Am 25. September 2007 wurde im Technischen Museum die Ausstellung "Abenteuer Forschung" eröffnet. Im Rahmen dieser Ausstellung ist dieses Video zu sehen.
Titel / Kurzbeschreibung: Wissenschaftskritik - Konzeption und Produktion von 1 Video
Fertigstellungsdatum: 9 / 2007