Lehrende und MitarbeiterInnen

Kozek, Peter Univ.-Ass. Mag.art.

Ausstellungen / Aufführungen
Medicine Mountain – Learn to Love in Seven Days I Podium 10, Salzburger Land, 2010 7 Performances, 6.12.-12.12.2010. In Kooperation mit Sir Meisi. Der Performanceraum ist zwischen Orten, die für unterschiedliche Epochen und Rezeptionskreise von Bedeutung sind, angesiedelt: Die Masken ziehen vom Steintheater Hellbrunn zum Europark Salzburg, der St. Nikolaus Kirche Golling und dem Heimathaus Altenmarkt – einem aktiven Perchtenspeicher – weiter zu den Gollinger Wasserfällen, wo die Sexualität der Perchtenmasken mit den Opferriten der hinduistisch-medialen Mythenwelt eine Symbiose eingeht; am sechsten Tag wird dem touristischen Phänomen „Sound of Music“ auf der Do-Re-Mi-Wiese in Werfen gehuldigt, und zum Abschluss pilgern die akkumulierten Bedeutungsgestalten um den Jägersee – Chapeau! Die Bildgeschichten bewegen sich zwischen universalen Gemeinsamkeiten alpiner Perchten-gestalten, touristischer Bildproduktionen zum Raum Salzburg – wie Sound of Music – und den Projektionen, die in Bollywoodfilmen hinduistische Epen- und Mythengestalten in die europäischen Berglandschaften treiben, um dort die allumfassende Liebe zu erfahren. Präsentationen im März 2011 innerhalb Podium10 und Juni 2011 im Kittycorner Performer_innen: kozek hörlonski + Sir Meisi, Ilja Dunker, Andreas Erstling, Caroline Göllner, Leonhard Pilz Kamera: Lisa Truttmann
Bezeichnung der Präsentation: Medicine Mountain - Learn To Love In Seven Days
Art der Präsentation: Performance
Präsentationsort: Salzburg Stadt und Land - öffentlicher Raum, Salzburg (Österreich)
Zeitraum: 06.12.2010 bis 12.12.2010
Link: http://www.kozek-hoerlonski.com/projects/medicine-mountain-learn-love-seven-days/