Medienkunst

Diplomstudium

Mag.art. (Magister artium)
240 ECTS
8 Semester

Studienzweige

Digitale Kunst | Lehrveranstaltungen
Transmediale Kunst | Lehrveranstaltungen
Das Studium Medienkunst wird an der Universität für angewandte Kunst Wien als integratives Feld künstlerisch forschender, kunst- und medientheoriebe­zogen­er, or­ga­ni­sa­to­rischer und gesellschaftlicher Aspekte gelehrt. Es geht dabei um die Aus­bildung eigenständiger künstlerisch-experimenteller Entwurfsfähigkeit und for­schen­der Aneignung technischen Wissens und Könnens zur Erschließung neuer medien­gestalterischer Qualitäten und Möglichkeiten in Wechselwirkung zu einer kri­tischen, wissenschaftlichen und theoriegeleiteten Auseinandersetzung mit den ge­sell­schaft­lich­en Auswirkungen technologisch bedingter Transformationsprozesse für die Wahr­neh­mungs- und Wissensproduktion. Das Diplomstudium Medienkunst gliedert sich in zwei Studienabschnitte.

Der Studienzweig Transmediale Kunst dient der künstlerischen, künst­le­risch-for­schen­den und praxisorientierten Bildung und Berufsvorbildung mit dem Schwer­punkt raumund zeitbasierter Konzeptionen und Projekte. Weiters werden Ansätze: raum- und ortsspezifische Projekte, Raumbilder, künstlerische Interventionen im archi­tek­tonischen Bereich und öffentlichen Raum, mediale Installationen und beweg­tes Bild und Ton im Kontext von Kunst und Filmkunst, künstlerischer Film und Video Art sowie Kenntnisse über die Beziehungen, wechselseitigen Bestimmungen und Interaktionen von Körper, Licht, Raum und Zeit vermittelt.

Der Studienzweig Digitale Kunst ist auf die Entwicklung einer künstlerischen For­schungs­methodik und der entsprechenden Wissenskompetenz ausgerichtet, die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, notwendige gesellschaftliche Funktionen kritischen, innovativen und experimentellen Forschens in einer vom digitalen Code bestimmten Informationsgesellschaft zu übernehmen. Im Besonderen wird vermittelt: Basisqualifikationen für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Computer als Medium und der darin angelegten spezifischen Qualitäten und Möglichkeiten für die künstlerische Konzeption und Realisierung von elektronischen Handlungsfeldern kooperativer und dislozierter Kunstpraxis, Auseinandersetzung mit technischen Medien, insbesondere mit maschinengestützter und maschinenmani­pulierter Bild- und Tonbearbeitung.


Tätigkeitsfelder der AbsolventInnen

Entsprechend der vom technologischen Fortschritt erfassten Informations- und Wis­sens­ge­sell­schaft sind die Tätigkeitsbereiche vielfältig und befinden sich vor­wiegend an den Schnittstellen interdisziplinär ausgerichteter künstlerisch-medialer Produktion mit Schwerpunkt auf Visualität, Akustik, multisensorische Wahrnehmungs­um­ge­bun­gen und interaktive Kunst in elektronischen Medien. Der Prozess der Entstehung einer digitalen Kultur stellt in den Bereichen künstlerischer Gestaltung neue ästhetische Anforderungen und schafft neuartige Arbeitsfelder.

In der Studienrichtung Medienkunst werden berufliche Grundlagen für die Arbeit als MedienkünstlerInnen und künstlerisch-experimentelle GestalterInnen in interdiszi­p­linären Forschungszusammenhängen und professionellen Tätigkeitsbereichen ver­mittelt, darüber hinaus werden die Absolventinnen und Absolventen zur Erschließung neuer Berufsfelder befähigt.
 
Transmediale Kunst
Das Studium qualifiziert AbsolventInnen in erster Linie zu künst­­le­­rischer und künst­le­risch-wissenschaftlicher Arbeit im Bereich Medien- und Raumkunst, stellt aber gleich­zeitig ein breites Spektrum von Arbeits- und Berufsfeldern vor, in denen künst­lerische oder künstlerisch forschende Konzeption und Durchführung von Projekten in der Medien- und Kulturarbeit gefragt und erforderlich sind.

Digitale Kunst
Das Studium qualifiziert die AbsolventInnen vor allem für die künstlerische Forschung, experimentelle Gestaltung und Entwurfsfähigkeit im Bereich des Computers als Medi­um im weitesten Sinne.

Information und Kontakt

künstlerische AbteilungenInstitut

Orientierung

Studienbeginn
Abschluss
Beratung

Zulassungsprüfung

Allgemeiner Termin
   Mappenabgabe und Prüfung
   26.2.2018 bis 2.3.2018

Studienzulassung
   im darauffolgenden Wintersemester

Bitte unbedingt beachten: Aktuelle Informationen siehe Seite der Abteilung.

Wegweiser