Pressekonferenz am 19. Jänner 2018
19.01.2018

Den nachfolgenden Beschluss unseres Senats machte heute Rektor Gerald Bast im Rahmen eines Pressegesprächs u.v.a.m. öffentlich. Unirat Thomas Jakoubek war leider kurzfristig erkrankt und konnte nicht teilnehmen. Hauptthema waren die vielen inhaltlichen Pläne und Perspektiven der Angewandten „wir wenden Zukunft an – we apply future. Entwicklungsplan der Angewandten 2019 bis 2024“ und die anstehenden Verhandlungen zur Leistungsvereinbarung mit dem Bildungsministerium. Auch die Teilnahme an der London Design Biennale im September wurde angekündigt.
Mehr in der Presseunterlage zum Download.
Kunst, Wissenschaft und gesellschaftliche Verantwortung
Der Senat der Angewandten kam in seiner Sitzung vom 18.1.2018 überein, eine Struktur aufzubauen, um mit den an der Angewandten zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen und künstlerischen Kompetenzen rasch auf gesellschaftliche Gefährdungspotenziale und manifeste Fehlentwicklungen (Sozialabbau, Demokratieabbau, Fremdenfeindlichkeit, Verrohung der Sprache etc.) reagieren zu können. Künstlerische und wissenschaftliche Methoden werden konsequent zur Kommunikation und Manifestation gesellschaftlicher Verantwortung eingesetzt. Freiheit und Verantwortung sind keine Begriffsgegensätze, sie stehen nicht in einem Spannungsverhältnis zueinander. Die Freiheit von Wissenschaft und Forschung bedingt ihre Verantwortung.
Download