Wiener Rauschen Audio Visual Festival

Science Visualization Lab Angewandte
Digital Arts Department 

Stadt - Land - Fluss, rauschen, flimmern, Soundscapes, Klangarchitektur und Videos. Brausend treibt es durch die Sinneskanäle. Rauschen ist ein Urzustand im Universum. Wiener Rauschen ermöglicht Expeditionen an den Ursprung und das Ende von Klang und Bild. 

Aktuelle Impulse aus dem Klang- und Kunstgeschehen präsentieren sich an drei Tagen in drei Spielstätten in Aspern Seestadt, um gemeinsam das rauschende Urphänomen zu erforschen.
Das Festival Wiener Rauschen befasst sich mit dem abwechslungsreichen Schaffen von KünstlerInnen, die sich mit den Phänomenen des Rauschens in Bild und Ton auseinandersetzen. Der deutschsprachige Titel wurde bewusst gewählt, weil “Noise” viele negative und störende Bedeutungen und Konnotationen hat, wenngleich es sich um die offizielle Bezeichnung für das breite musikalische Schaffen in diesem Bereich handelt. Dieses Rauschen ist vielfältig und reicht vom Geräusch bis zum visuellen Stilelement.

Beteiligte KünstlerInnen: Victoria Vesna, Victoria Primus, Isabella Forciniti, Martina Claussen, Michael Fischer, Emma Souharce, Julie Semoroz, Markus Liszt, Elet, Stephanie Krawinkler, Conny Zenk, Rahel Kraft, Gloria Amesbauer, Konstantin Kuzmanovski, Arik Kofranek, Petra Sturm, lentsi biografie, gedachs, Dominik Förtsch, Queroval, Christoph Punzmann, Ganaël Dumreicher, zyzzye
 
Veranstalter: Markus Liszt, Glenn Bristol, Martina Fröschl und mediaOpera 

Zeit: 24.9.2020 14-21:30 Uhr; 25.9.-26.9.2020 14-24 Uhr
 
www.wienerrauschen.at
Flyer: Wiener Rauschen Audio Visual Festival
Wiener Rauschen Audio Visual Festival
Veranstaltung
Festival
24. September 2020 - 26. September 2020
Aspern Seestadt, Jot12 (Sonnenallee 26, 1220 Wien) und Fabrik, Sonnenallee 137, 1220 Wien

Downloads