Experimentierlabor: Bits and Bites 2

Design-Based Learning as an Equalizer.

Prof. Dr. Robin Vande Zande (Kent State University) hält einen Online-Vortrag zum Thema "Design-Based Learning as an Equalizer". Robin Vande Zande ist Professorin für Kunsterziehung an der Kent State University im US-Bundesstaat Ohio. Sie ist Expertin für Design EducationDesign Thinking sowie Designprinzipien und -praktiken. Ihre Forschungen und Veröffentlichungen konzentrieren sich auf die Designerziehung von Schüler*innen (PreK-12 Education). Derzeit hat sie ihre Forschung auf die Zukunft der Bildung weltweit ausgeweitet – ihre Artikel wurden in den USA, der Türkei, China, Australien, Frankreich, Portugal und Kanada vielfach zitiert.
Die Geschichte der Kunst- und Designdidaktik wird weiblich umgeschrieben. Positionen aus dem deutschsprachigen und internationalen Raum werden in "Experimentierlabor: Bits and Bites 2 – Feminist Art Education" vorgestellt und diskutiert. Weitere Gäste in diesem Semester sind noch Marion Starzacher, Lesley-Ann Noel, Birgit Engel und Iris Laner. Sie bringen ihre Fachexpertise zu aktuellen Themen, Erfahrungen und Entwicklungen ein und gehen der Frage nach, was in der Kunst- und Designvermittlung wichtig ist. Alle Termine finden online via Zoom statt.

Ziel des Formats ist es, dass unterschiedliche Interessensgebiete in einzelnen, in sich abgeschlossenen Vorträgen von allen Student*innen der Angewandten besucht werden können, auch über mehrere Semester hinweg. Es wird eine digitale Anwesenheitsliste geführt – ein Zeugnis kann durch 7 besuchte Termine und einer verschriftlichten Reflexion zu diesen Einheiten erhalten werden.

Nähere Informationen zur Lehrveranstaltung und Online-Anmeldung über die Basehttps://base.uni-ak.ac.at/courses/2021S/S03581/ 

Design-Based Learning as an Equalizer.
Prof. Dr. Robin Vande Zande
Kent State University
20. April 2021, 16:30 bis 18 Uhr
ZOOM-Vortrag
Meeting-ID: 938 6498 1512
Kenncode: 858801
Gastvortrag
Gastvortrag
20. April 2021, 16:30 - 18:00