Natascha Auenhammer Aquarium, die Gänsehaut des Wassers

Der Raum wird von ViennaBade-Donau und ARTist zur Verfügung gestellt.

offCave, Viennabase Donau, Ausstellungsraum im Erdgeschoss, der als Fenster zur Außenwelt den Mikrokosmos des OPEN CAVES (ein Projekt des Künstlerkollektivs Öls) sichtbar macht, wo im Rahmen des Projektes entwickelte Ausstellungen gezeigt werden, um eine Kommunikation zur Öffentlichkeit  herzustellen. 
 
Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien - Kultur (MA7) 
Dort installiert die Künstlerin ein überdimensionales Aquarium, das für alle von aussen sichtbar ist. Und auch - man höre und staune - hörbar wird!
Ein Aquarium wird definiert entweder als Behälter gefüllt mit Wasser zur Haltung und Beobachtung von Wassertieren und –pflanzen oder auch als Gebäude und Ausstellung. Die Künstlerin vereint diese beiden Begrifflichkeiten in Fotografien, die erzählen von Sehnsucht, Vergänglichkeit und Wünschen, und stellt sozusagen ein Gesamtkunstwerk aus, das auch die Poesie ins Spiel bringt. 

Ich hab nun lange schon vom Meer geträumt
In den frühen Stunden der Nacht  vom Leuchtturm geleitet 
in die weiten freien Gefilde der Wasserfrauen
in diesen rauschenden Zeiten  
wenn alles in der Schwebe ist...
und zu Meerschaum wird
Welle um Welle
die Gänsehaut des Wassers
immerblaue Wassergeister
Diamantenstaub
Ob auch ihre Erlösung scheitert?
 
Dazu gibt es etwas zu hören, das uns das Wasser, Aqua‎, näherbringt. „Fernsehen mag er nicht, er schaut lieber stundenlang den Fischen in seinem Aquarium zu.“ Nun gibt es weltweit wunderbare und beliebte Aquarien. Jedes davon wirbt bunt und amüsant für seine Meerestiere mittels ihrer atemberaubenden Eigenarten. Und genauso möchte Natascha Auenhammer für die Kunst werben, niederschwellig und für jeden mit etwas Fantasie die Gänsehaut des Wassers evozieren.  Die Nixen, die man dort sieht, gibt es sonst in keinem Aquarium, deshalb empfiehlt es sich auf jeden Fall, dorthin aufzubrechen, um die seltenen Wesen zu bestaunen!
In Volkserzählungen leben Nix und Nixe oft als Familie in einem Haus am Gewässergrund. Von dort aus kommen die Nixentöchter an Land und mischen sich unter die Menschen, etwa zum Einkaufen oder bei Vergnügungsveranstaltungen. Die Nixe wird meist als schöne Frau von ambivalentem Charakter beschrieben: Einerseits kann sie vor Stürmen warnen oder Kinder beschenken, andererseits auch Fischer ertränken oder Kinder entführen. In der Literatur und in der Kunst wurden Wasserfrauen vor allem als eine Mischung von Angst und Lust dargestellt. 
Die Aquarius-Ära gilt als geistige Wendezeit – für die Gesellschaft, aber vor allem für jeden Einzelnen. Nichts ist mehr, wie es war. Die Menschen, die Gesellschaft und auch das Bewusstsein der Menschheit ändern sich heute rasend schnell. Normen und Werte lösen sich auf, Hierarchien und autoritäre Strukturen brechen zusammen, der Schein wird demaskiert und feinstoffliche Wirklichkeiten werden von Menschen bewusst wahrgenommen. Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, insbesondere aber seit Ende der 60er Jahre, hat dieser Prozess zugenommen. Die Esoterik schreibt diese umwälzenden Veränderungen dem Sternbild Aquarius zu, dem Wassermann, der geistige Impulse an die Menschheit sendet. 
Um das zu erläutern, ist es wichtig zu wissen, dass die Impulse des Wassermann-Zeitalters Einflüsse aus dem Kosmos sind. Der Mensch reagiert darauf auf dreifache Weise: mit Geist, Seele und Körper. Alles, was den Menschen bewegt, beginnt im Geist. Der Impuls des Aquarius drückt sich im Kollektiv der Menschheit zunächst als Idee aus. Sie bleibt erst einmal abstrakt, ohne Emotion oder Tatkraft. In diesem Stadium wird über die Idee nachgedacht, gesprochen, geschrieben.
 
NATASCHA AUENHAMMER 

NATASCHA AUENHAMMER
                                       AQUARIUM, die Gänsehaut des Wassers
NATASCHA AUENHAMMER AQUARIUM, die Gänsehaut des Wassers

Termine

Ausstellungsdauer
10. September 2021 - 06. November 2021
Viennabase Donau, Kaisermühlenstraße 14,1220 Wien