COVID-19

Universitätsbetrieb ab Montag 22.11.2021
 

Angesichts des massiven Infektionsgeschehens in Österreich, der sehr ernsten Lage in den Spitälern und der von der Bundesregierung verkündeten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, sehen wir uns gezwungen, den Universitätsbetrieb und damit Kontakte vor Ort temporär noch weiter zu reduzieren und unseren Betriebsmodus an die derzeitige Situation anzupassen. 
 
Für die Angewandte gelten daher ab Montag 22.11.2021 für die Dauer des von der Bundesregierung verordneten Lockdowns folgende Regelungen:
 
2,5G-Regel und Zutritt zu den Universitätsgebäuden
 
Der Zutritt zu den Universitätsgebäuden ist sowohl für Universitätsangehörige als auch für Externe nur unter Einhaltung der 2,5G-Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet) möglich, ein entsprechender Nachweis sowie ein Lichtbildausweis sind stets mitzuführen (siehe unten).
 
Für den 2,5G-Zutritt ist einer der folgende Nachweise erforderlich:
 
Für Getestete:
Negative PCR-Testbestätigung z.B. „Alles gurgelt” (48h gültig)
 
Für Genesene:
– Absonderungsbescheid (6 Monate gültig),
–Ärztliche Bescheinigung über Covid-Erkrankung (6 Monate gültig)
 
Für Geimpfte:
Eine vollständige COVID-19 Schutzimpfung muss nachgewiesen werden
 
Als vollständig geimpft gelten Personen
– bei zweiteiligen Impfungen ab der zweiten Impfung (9 Monate gültig, danach braucht es eine 3. Dosis)
– bei einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson ab dem 22. Tag nach der Impfung (270 Tage gültig, ab 3.1. braucht es eine 2. Dosis)
– bei Genesenen ab der Impfung (9 Monate gültig, danach braucht es eine 3. Dosis)

An der Angewandten werden derzeit nur die in Österreich/EU zugelassenen Impfstoffe anerkannt:
– Comirnaty (BioNTech und Pfizer)
– Spikevax (Moderna)
– Vaxzevria (AstraZeneca)
– COVID-19 Vaccine Janssen (Johnson & Johnson)
 
Immunisierungen mit allen anderen Impfstoffen (z.B. Sputnik, Sinopharm) sind keine gültigen Nachweise, d.h. diese Studierenden müssen weiterhin einen anderen gültigen Nachweis (z.B. PCR-Test) bringen.
 
Zugelassene Zertifikate:
– EU Digital COVID Certificate
– Gelber Impfpass
– Impf-Nachweis durch Ihren Arzt oder
– Elektronischer Impfpass unter gesundheit.gv.at
 
FFP2-Maskenpflicht und allgemeine Hygienemaßnahmen
 
In allen Innenräumen besteht eine generelle FFP2-Maskenpflicht für Studierende, Mitarbeiter*innen und Gäste. Dies gilt ausdrücklich auch für alle Lehrveranstaltungen und das Arbeiten in Studios. Besonders auch beim Sprechen muss die FFP2-Maske getragen werden. 
 
Bitte achten Sie neben dem Tragen einer FFP2-Maske auch weiterhin auf die allgemein bekannten Hygienevorschriften (Gründliche Handhygiene, Hustenetikette, regelmäßiges Lüften sowie Flächendesinfektion)
 
Dringende Empfehlungen 
 
Da sich auch geimpfte Personen, wenn auch mit deutlich geringerem Risiko, mit dem Coronavirus anstecken und die Infektion weitergeben können, wollen wir allen Universitätsangehörigen – geimpft oder nicht – nochmals dringend empfehlen, sich mindestens 2 Mal pro Woche mittels PCR-Verfahren testen zu lassen.
„Alles gurgelt“-PCR Testkits liegen bei den Portierlogen zur freien Entnahme auf und können in den dafür bereitgestellten Abgabeboxen neben den Haupteingängen abgegeben werden. Die Entleerung der Boxen findet wochentags zwischen 14 und 17 Uhr statt.
 
Die hohe Impfquote an der Angewandten hat uns in diesem Semester bereits sehr beim Aufrechterhalten des Betriebs geholfen, wir empfehlen daher je nach persönlicher Vorgeschichte den Erst-, Zweit- oder vor allem auch den Drittstich! Infos zu den zahlreichen Impfmöglichkeiten in Wien finden Sie hier: https://impfservice.wien/
 
Covid-positiv – Was tun?
 
Im Fall einer Covid-Erkrankung oder wenn Sie Kontakt zu einer an Covid erkrankten Person hatten, ersuchen wir Sie umgehend mit der Covid-Stabsstelle (covid@uni-ak.ac.at, +43 664 88345033) in Kontakt zu treten, die Sie über die weitere Vorgehensweise informiert und gegebenenfalls Contact Tracing-Schritte innerhalb der Angewandten einleitet.

 
Lehrveranstaltungen
ZKF / Arbeiten im Kontext der eigenen Abteilung
  • PräsenzbetriebPräsenzbetrieb - Distanzbetrieb nach Abstimmung mit Abteilungsleitung möglich

Andere künstl. LV's
  • Präsenzbetrieb; Distanzbetrieb nach Abstimmung mit Abteilungsleitung möglich
     
Werkstatt-Lehre
  • Präsenzbetrieb; Anwesenheitslisten erforderlich

Wiss. Lehrveranstaltungen
  • Distanzbetrieb - Sofern das aus inhaltlichen Gründen nicht möglich/sinnvoll ist, ist eine Abhaltung vor Ort in Absprache mit der jeweiligen Abteilungsleitung zulässig. Voraussetzung dafür ist eine diesbezügliche Info auf der base.
Exkursionen Inland
  • Unter Einhaltung der gültigen Reisevorschriften und Berücksichtigung der Regelungen am Zielort möglich.

Exkursionen Ausland
  • Unter Einhaltung der gültigen Reisevorschriften und Berücksichtigung der Regelungen am Zielort im Rahmen des ZKF bzw. abteilungsinterner Lehrveranstaltungen möglich.
Prüfungen
Forschungsprojekte
Ausstellungen und Veranstaltungen
Mitarbeiter_innen in Planung, Service und Verwaltung
zentral geregelte Services
Allgemeiner Universitätsbetrieb
Downloads:
  
  
  
Covid-Stabsstelle:
Mitra Kazerani
+43 664 88345033 
(telefonisch erreichbar Mo-Fr, 8-17 Uhr, an Wochenenden nur per Email)
 
Nachlese der Rektoratschreiben
Informationen zur Distance-Lehre
Strategien, Software und Good Practice Beispiele für die Lehre auch ohne physische Präsenz. Gerne werden auch Anregungen für zusätzliche Inhalte aufgenommen.
 
Homeoffice und Support
Der Zentrale Informatikdienst bietet allen Mitarbeiter*innen Tools für das Arbeiten von Zuhause (Homeoffice).