Global Challenges and Sustainable Developments

MA (Master of Arts) und wahlweise M.F.A. (Master of Fine Arts in Art Design) oder M.E. (Master of Mechanics in Industrial Design)
150 ECTS
Dauer (Semester): 5
Unterrichtssprache: Englisch
Im Frühjahr 2021 startet an der Angewandten das neue Joint-Masterstudium „Global Challenges and Sustainable Developments“, das als ein fünfsemestriger Double Degree-Master gemeinsam mit der Tongji University in Shanghai angeboten wird. Das englischsprachige Studium ist an der Abteilung “International Programmes in Sustainable Developments” verortet, die neue internationale Masterstudien und Kooperationsprojekte im Bereich nachhaltiger Bildung entwickelt und durchführt.
 
Der Schwerpunkt des Masterstudiums “Global Challenges and Sustainable Developments” liegt auf innovativen Formen universitärer Bildung in ästhetischen, künstlerischen, inter- und crossdisziplinären Strategien als wesentliche Voraussetzung für die Gestaltungskompetenzen im Kontext aktueller und zukünftiger globaler Herausforderungen.
 
Die Studierenden erwerben Kompetenzen, um komplexe Fragestellungen in möglichst vielfältigen gesellschaftlichen Bereichen zu identifizieren und diese unter Berücksichtigung von Diversität auch in Arbeits- und Kollaborationszusammenhängen zu entwickeln und umzusetzen. 
 
Studierende aus Europa und China erwerben das nötige Know-how und Handwerkszeug, um sich der globalen Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und gemeinsam und disziplinenübergreifend Lösungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Die Studierenden erwerben Fähigkeiten und Skills, wie sie mithilfe künstlerischer Methoden, kreativer Strategien, und Design-Thinking-Konzepten Systeme „provozieren“ und damit zu einem tieferen Verständnis gesellschaftlicher Zusammenhänge und Herausforderungen gelangen. Sie werden mit Kompetenzen und Kenntnissen ausgestattet, mit denen sie die globalen Auswirkungen der ökonomischen und politischen Beziehungen zwischen China und der westlichen Welt besser verstehen und in Zukunft mitgestalten können.
 

Zielgruppe

Das internationale englischsprachige Masterstudium ist an Bachelor-Absolvent*innen aller künstlerischen und Designstudien sowie an Studierende und Absolvent*innen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen gerichtet, die ein besonderes Interesse am kulturellen Austausch und den Wechselwirkungen zwischen Europa und China haben.
 

Studienprofil

Das Masterstudium beinhaltet einen zweisemestrigen Aufenthalt an der jeweiligen Partneruniversität, also für Angewandte-Studierende an der Tongji University in Shanghai und für Tongji-Studierende an der Angewandten in Wien.
 
Die Studierenden erwerben:
  • inter- and transkulturelle Kompetenzen mit Schwerpunkt auf die chinesisch-europäischen Beziehungen (durch einen zweisemestrigen Austauschaufenthalt in Shanghai);
  • profunde Kenntnisse in innovativen künstlerischen Forschungs- und Gestaltungsstrategien und in der Umsetzung cross-disziplinärer Projekte (durch das Erlernen künstlerischer und ästhetischer Anwendungsstrategien bei der Überwindung und Überschreitung disziplinärer Grenzen);
  • Sensibilität für Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit als fundamentale Aspekte künstlerischer Herangehensweisen und gestalterischen Handelns (durch die Verknüpfung einzelner Bereiche des Studiums wie Praktika, Workshops oder Projekte mit nicht-akademischen gesellschaftlichen Feldern).
 
Das Studium ist projektorientiert und ermöglicht den Studierenden, einen Großteil ihres Studienverlaufs und seiner Inhalte selbstverantwortlich festzulegen – sei es durch die Wahl des Themas für die Masterarbeit oder durch die Möglichkeit, aus einem weitreichenden Angebot an Kursen und Modulen aller Institute der Universität frei zu wählen („free electives“).
 
Das Masterstudium beinhaltet fünf inhaltliche Schwerpunkte:
 
  1. Inter- und transkulturelle Zusammenarbeit
  2. Visionen für Veränderung entwickeln/Anwendung innovativer Strategien 
  3. Radikale Interventionen
  4. Anwendung künstlerischer Strategien
  5. Cross-disziplinäres Projektmanagement
 
Die Masterarbeit besteht aus der Entwicklung und Umsetzung eines inter-, cross-, oder transdisziplinären Forschungsprojekts zu einem gewählten Thema unter Anwendung künstlerischer und wissenschaftlicher Strategien, das sich auf einen der fünf inhaltlichen Schwerpunkte des Masterstudiums bezieht.
 

Berufliche Qualifizierung

Absolvent*innen des Masterstudiums verfügen über Kompetenzen, um als Gestalter*innen von Kommunikations- und Arbeitsprozessen zwischen wissenschaftlichen Disziplinen und der Kunst, zwischen akademischen und nicht-akademischen Gruppen sowie zwischen chinesischen und europäischen Organisationen und Institutionen zu handeln. Sie sind als Expert*innen für transformative Innovationsprozesse tätig und fungieren als transkulturelle Übersetzer*innen in inter-, cross- und transdisziplinären Projekten und Teams.
 
Absolvent*innen verfügen über
  • die Fähigkeit, Themen im Kontext der großen globalen Herausforderungen zu identifizieren, sie zu erforschen und in ihren Projekten disziplinenübergreifend zu bearbeiten (etwa im Rahmen von Forschungs- oder unternehmerischen Projekten etc.);
  • tiefgreifende theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der Anwendung künstlerischer, gestalterischer und ästhetischer Strategien für verschiedene Kooperationsformen mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteur*innen;
  • inter- und transkulturelles Wissen sowie Erfahrungen und Kompetenzen in den unterschiedlichen kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeiten Chinas und Europas;
  • hohe Kompetenz in adaptiver Veränderung, kreativen Kompetenzen, sozialer und emotionaler Intelligenz, gesellschaftlicher Verantwortung sowie in inter- und cross-disziplinärem Wissen über strategische Planung und Kommunikation.
Zulassungsprüfung 2021
Voraussetzung für den Beginn eines Diplom/Bachelor/Masterstudiums ist die bestandene Zulassungsprüfung.

Nötige Entscheidungen betreffend der Zulassungsprüfung 2021 werden demnächst getroffen und alsbald bekanntgegeben.
Orientierung
Studienbeginn
Abschluss
Beratung
Wegweiser