Lehrende und MitarbeiterInnen

Schraml, Christina Sen.Sc. Mag.phil.

Titel
Wohnen unter Druck. Dynamiken zwischen Zentren und Peripherien.
Untertitel
INUAS International Conference 2019
Typ
Vortrag
Schlagwörter
housing
Texte
Stadführung Zukunft einer Wiener Wohnmaschine: Handelskai 214 Nirgendwo sonst ist das Leben derart von nachbarschaftlichen Beziehungen geprägt wie im Gemeindebau. Unterschiedliche Menschen leben hier auf engem Raum. Die Stadterkundung bietet Einblicke in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Wohnhausanlage am Handelskai 214, die mit 1040 Wohneinheiten der größte Gemeindebau der Leopoldstadt ist. Der Bau wurde in den Jahren 1975-76 nach Plänen der Architekten Engelbert Eder, Anton Holtermann und Hugo Potyka in einem peripheren Stadtgebiet zwischen Handelskai und Engerthstraße errichtet. Die Vision der Planer orientierte sich an den Grundsätzen des Roten Wien der 1920er Jahre und sah neben direkten Zugängen zur Donau auch mehrere Gemeinschaftseinrichtungen vor, um den sozialen Zusammenhalt unter den BewohnerInnen zu stärken. Was ist davon geblieben und welche Gemeinsamkeiten teilen die BewohnerInnen heute? In den kommenden Jahren wird die Anlage weiter wachsen. Anstelle der Hochgarage werden 300 neue Gemeindewohnungen errichtet. Wie wird die Nachbarschaft zwischen alten und neuen MieterInnen gelingen? Gemeinsam mit BewohnerInnen des HAK 214 und ExpertInnen* begibt sich die Stadterkundung auf die Suche nach den planerischen Utopien zu einem gemeinschaftlichen Leben im HAK 214, erkundet gelebte Nachbarschaft in der gebauten Realität und fragt nach der Zukunft des sozialen Wohnbaus in Wien am Beispiel der künftigen Erweiterung („Gemeindebau Neu“).
Vortragende
Christina Schraml
Titel der Veranstaltung
Wohnen unter Druck - INUAS International Conference 2019
Veranstalter*innen
FH Campus Wien
Beteiligung
Christina Schraml
Vortragende*r
Datum, Zeit und Ort
Datum
2019-11-05
Ort
Wien, Österreich
URL