Teachers and Employees

Skhirtladze, Tamar Sen.Art. Mag.art.

title
LV: MOBILE PICTURES - Kunstvermittlung mittels Mobiltelefon
type
focus of activity
keywords
Educational Sciences, Art education, Fine Arts, subject didactics
texts
description
Als Thomas Edison im späten 19. Jahrhundert das Kinetoskop erfand, war er der Ansicht, dass die Möglichkeit des individuellen Betrachtens von Filmen populärer und finanziell ertragreicher sein würde, als die Vorführung von Kinofilmen vor einem großem Publikum.  Seine Idee des Einflusses des individuellen Betrachtens schien sich nicht zu bewahrheiten bis zum Aufkommen des Mobiltelefons.  Heute besitzt jeder ein Mobiltelefon. Es gibt mehr Mobiltelefone, als Menschen auf der Erde.  Sie sind präsent und in ständiger Verwendung. Die Benutzung ist charakterisiert vom  unreflektierten Festhalten der Realität und des Alltags, der Veröffentlichung von Foto- und  Videomaterial in sozialen Netzwerken, verwackelter Videoqualität und dem vertikalen Filmformat.  Die Popularität ist enorm und spricht jede Altersgruppe an. Die Hemmschwelle Fotos, Videos  oder Ton aufzunehmen ist niedrig und so auch der Zugang zu potentieller kreativer Tätigkeit. Unser Ziel ist, die StudentInnen auf das künstlerische Werkzeug in ihrer Hosentasche aufmerksam zu machen, sowie die kreativen Möglichkeiten auszuloten. Die Lehrveranstaltung ist so aufgebaut dass die StudentInnen künstlerisch Prozesse unmittelbar auf ihrem Mobiltelefon erfahren können.  Die Lehrveranstaltung benötigt keine weiteren Voraussetzungen, als die Verwendung eines Mobiltelefones.
contributors
Die Angewandte: In Zusammenarbeit mit Christiane Hapt und Isis Várkonyi
commissions (orders for works)
Tamar Skhirtladze
project lead