Aktivitäten Support Kunst und Forschung

 
Die Universität für angewandte Kunst Wien möchte auch zukünftig ihr Profil im Bereich Kunst und Forschung schärfen. Zu diesem Zweck entwickelt der Bereich Support Kunst und Forschung gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnerinstitutionen Projekte, die (künstlerisch) forschenden Personen wertvolle Unterstützung bei Antragserstellung, Projektumsetzung, -dokumentation und Open Access-Strategien geben werden.


Die „Kunst- und Forschungsdatenbank – Angewandte/basis wien“ geht aus der seit Anfang 2014 laufenden Kooperation der Universität für angewandte Kunst Wien (Angewandte) mit basis wien – Archiv und Dokumentationszentrum für zeitgenössische Kunst in und aus Österreich hervor.
 
Die Zusammenarbeit der beiden Institutionen sichert den Fortbestand der von basis wien erarbeiteten Dokumentation österreichischer Künstler_innen und ihrer Aktivitäten. Zudem ermöglicht die Kooperation eine Weiterentwicklung der bestehenden Datenbank um die Sicherung der an der Angewandten durchgeführten (künstlerischen) Forschung. Zusammen mit der Beteiligung der Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Vorarlberg kann die Dokumentationsarbeit weitergeführt werden.
 
Die Datenbank umfasst bislang Einträge zu rund 82.000 Personen, 15.500 Institutionen, 60.000 Ereignissen (Projekte, Ausstellungen und andere Veranstaltungen) und 82.000 Objekten (Stand: Mai 2017). Für die Wiener Kunstuniversität bietet sich damit die einzigartige Gelegenheit, ihre Aktivitäten im Feld von Kunst und Forschung auf einer der renommiertesten Dokumentationsplattformen für zeitgenössische Kunst abbilden zu können.
Projektbasiertes Arbeiten in Forschung und Kunst als konkrete Praxis an der Universität für angewandte Kunst Wien stellt sich in einem universitätsinternen Rahmen vor: Immer wenn das Bekannte, das Vertraute verlassen wird, passiert etwas. Das gilt für Kunst und Wissenschaft. Gerade dann wenn man Neuem gegenübersteht, entstehen Impulse.
 
U.A.w.g.: support_kf@uni-ak.ac.at
Ort: AIL – Angewandte Innovation Laboratory
 

[APPLIED] FOREIGN AFFAIRS (Baerbel Mueller)
16. März 2016, 17:00
Facebook-Seite des Projekts

EMDL (Martin Kusch, Marie-Claude Poulin, Ruth Schnell)
27. April 2016, 18:00

AXIOM (Matthias Tarasiewicz)
25. Mai 2016, 17:00
Ehemalige Polizeistation, Am Hof 3–4, 1010 Wien
 
A Matter of Historicity (Eva Kernbauer)
15. Juni 2016, 17:00
Projektleitung: Mag. phil. Angelika Zelisko
Kontakt: Nirmalie Mulloli M.St., nirmalie.mulloli@uni-ak.ac.at, +43-1-71133-2835

Als Lead Partner des Projekts "Innovation Matters. Interdisziplinärer Wissensaustausch für Gesellschaftliche Herausforderungen - Netzwerke, Methoden, Transfer" – ist das Team von Support Kunst und Forschung der Universität für angewandte Kunst für die Förderung themenspezifischer interdisziplinärer Transfernetzwerke verantwortlich.
Der Fokus liegt auf der institutionenübergreifenden Vernetzung von WissenschafterInnen aller Disziplinen, künstlerisch Forschenden und in weiterer Folge mit den entsprechenden TransferpartnerInnen. Im Rahmen der ersten Laufzeit des Wissenstransferzentrum Ost wurden ähnliche Formate bereits getestet. Auf Basis dieser Erfahrungen werden neue, innovative Vernetzungsmethoden und Formate zu den oben genannten Themen entwickelt. Ziel des Teilprojektes ist es, die themenspezifischen Vernetzungsaktivitäten als Ausgangspunkt für entsprechende Kooperationen und Transferaktivitäten zu etablieren. Durch die Weiterentwicklung und den Ausbau des Formats sollen die ForscherInnen nachhaltig zu disziplinenübergreifender Arbeitsweise angeregt werden. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den externen Kooperationspartnern (insb. Impact Hub, INiTS, Wirtschaftsagentur Wien, Wirtschaftskammer Wien, WWTF). Auf europäischer Ebene wird sich das AP mit der Hybrid Plattform Berlin austauschen, welche mit dem Format „Hybrid Talks“ ebenfalls themenspezifische, interdisziplinären Vernetzung fördert.

Projektwebsite WTZ Ost

Das WTZ Ost ist gefördert durch die aws, aus Mittlen der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds).






Kontakt

Support Kunst und Forschung
Oskar-Kokoschka-Platz 2
A-1010 Wien
T: +43-1-71133-2810
M: +43 (0) 664 60713-2810
F: +43-1-71133-98714
E: alexander.damianisch@uni-ak.ac.at

http://supportkunstundforschung.uni-ak.ac.at
 
Erreichbarkeit